01.08.2019 um 19:00 Uhr – Verkehrsunfall (Übung)

Die Ortsfeuerwehr Edewecht wurde am Donnerstagabend mit dem Stichwort „VU 2 Verl. eingekl. PKW“ alarmiert. Das Stichwort sagt aus, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten handelt und mindestens eine Person im PKW eingeklemmt ist. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte in der Straße Brannendamm zeigte sich folgendes Bild. Ein PKW war mit zwei Personen besetzt und die Fahrzeugführerin war eingeklemmt, die Beifahrerin saß im Fußraum, ein kleiner Tretroller lag hinter dem Auto. Die Windschutzscheibe war komplett rot, deshalb mussten die Einsatzkräfte auch davon ausgehen, das eine Person überfahren wurde. Zum Glück zeigte es sich schnell, dass es sich bei dieser Alarmierung um eine Übung handelte, die durch zwei Feuerwehrmitglieder organisiert wurde. Während sich die Besatzungen des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs zusammen mit dem Gerätewagen-Logistik um den PKW kümmerten wurde eine Suche nach dem Tretrollerfahrer eingeleitet. Die Suche nach der Person unter dem PKW war erfolglos, sodass alle Gräben in der Nähe der Einsatzstelle abgesucht wurden. Die Insassen wurden nach einer Erstversorgung auf die Rettung durch die Einsatzkräfte vorbereitet. Nach der Rettung der Beifahrerin wurde das Personal was am PKW gearbeitet hatte komplett ausgewechselt, um auch anderen Feuerwehrmitgliedern die Chance zu geben mit schwerem Gerät am PKW zu arbeiten. Die ganze Rettung der Personen hat 45 Minuten gedauert. Der vermisste Tretrollerfahrer wurde wenige Meter vom PKW im Wald gefunden. Übungsende ca. 21:30 Uhr

An der Übung beteiligt waren:

Ortsfeuerwehr Edewecht mit HLF 20, TLF 16/25, LF 8/6, GW-L 1 und ELW 1

Vorheriger Beitrag
30.07.2019 um 23:00 Uhr – Gasgeruch
Nächster Beitrag
02.08.2019 um 14:44 Uhr – Treibstoff läuft aus
Menü