22.05.2009 um 11.25 Uhr – Schwerer Verkehrsunfall in Westerscheps

Um 11.25 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Osterscheps und Edewecht zu einem schweren Verkehrsunfall mit mindestens 6 Verletzten in Westerscheps gerufen. Dort war ein Pkw beim Abbiegen mit einem Kleinbus einer Familie kollidiert. Die zuerst eintreffenden Kräfte der Ortsfeuerwehr Osterscheps stellten fest, dass noch kein Rettungsdienstpersonal vor Ort war. Dies war anderen Einsätzen im Landkreisgebiet geschuldet, die von den RTW gerade abgearbeitet wurden. Da jedoch keine Personen eingeklemmt waren, konnte durch die Kräfte der Feuerwehr die Versorgung und Betreuung der Patienten übernommen werden. Insgesamt stellte sich heraus, dass es sich um insgesamt 10 Verletzte handelte. Diese wurden von den nach und nach eintreffenden Rettungsdienstkräften und von der Hubschrauberbesatzung des Christoph 26 übernommen. Die Feuerwehr regelte die Komplettsperrung der Landesstraße und sicherte die Unfallfahrzeuge. Daneben wurde das Rettungsdienstpersonal unterstützt. Der Einsatz endete gegen 13.00 Uhr.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Osterscheps mit TLF 16/24, LF 10/6
Ortsfeuerwehr Edewecht mit RW 1, TLF 16/25, ELW, LF 8/6 und LF 16TS
Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst Ammerland mit Ltd. Notarzt und organisatorischer Leiter Rettungsdienst, 2 Notärzte und 5 RTW
Rettungshubschrauber Christoph 26
Polizei

Vorheriger Beitrag
16.05.2009 um 14:45 Uhr – Nachlöscharbeiten
Nächster Beitrag
15.06.2009 um 0.17 Uhr – Feuerschein gemeldet
Menü