03.11.2014 um 10:36 Uhr – Schwerer VU B401 mit zwei LKW


Die Ortsfeuerwehr Edewecht wurde am 03.11.2014 um 10:36 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B401 gerufen. Da nicht genau bekannt war wo auf der B401 die Unfallstelle lag und man von zwei eingeklemmten LKW-Fahrern ausging, wurden zudem die Feuerwehren Husbäke, Friesoythe und Altenoythe alarmiert. Es stellte sich dann heraus, dass es in Schwaneburgermoor (Gebiet des Landkreis Cloppenburg) zu einem Frontalzusammenstoß zweier LKW gekommen war. Beide Fahrer wurden dadurch in Ihren Führerhäusern eingeklemmt.
An der Einsatzstelle wurden die Aufgaben durch den Einsatzleiter der zuständigen Feuerwehr Friesoythe aufgeteilt.
Die Feuerwehren Friesoythe und Altenoythe übernahmen die Rettung des, zu diesem Zeitpunkt, nicht ansprechbaren Fahrers während die Feuerwehren Edewecht und Husbäke zusammen die Rettung des zweiten Fahrers übernahmen.
Während der erste Fahrer schnell aus dem Fahrzeug befreit werden konnte und mit schwersten Verletzungen mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde gestaltete sich die Rettung des zweiten Fahrers sehr schwierig. Dieser war stark im Bereich der Beine eingeklemmt. Während der Rettung wurden mehrere Rettungssätze und zwei Seilwinden eingesetzt.
Der Einsatz zog sich hierdurch in die Länge, die B401 war über Stunden voll gesperrt.
Der Einsatz endete für die Ortsfeuerwehr Edewecht gegen 13:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Edewecht mit HLF 20, ELW, TLF 16/25, GW-L1 und LF 8/6
Ortsfeuerwehr Husbäke mit RW1, TLF 2000 und LF 8
Freiwillige Feuerwehr Friesoythe mit diversen Fahrzeugen
Freiwillige Feuerwehr Altenoythe mit diversen Fahrzeugen
Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst Cloppenburg
Rettungsdienst Stadt Oldenburg
Rettungsdienst Ammerland
RTH Christoph 26 und RTH Christoph 6
Polizei

Einsatznummer 2014: 40

 

Vorheriger Beitrag
01.11.2014 – Vorbereitung für die Weihnachtsbeleuchtung in Edewecht
Nächster Beitrag
07.11.2014 um 19:48 – ÜBUNG: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Menü